Dienstag, 20. Januar 2015

Kai Meyer - Die Seiten der Welt

Verlag: FJB
Datum: 22. September 2014
Seiten: 560

Inhalt:
Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln. 
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

Quelle: FJB

Meine Meinung:
Das Cover dieses Buches ist sehr schön und es gefällt mir sehr. Über das Buch habe ich vor erscheinen so viel gelesen und gehört, das ich es mir kaufen musste. Mehrere Bücher von Kai Meyer habe ich schon gelesen und sie haben mir bis jetzt immer gefallen. In diesem Buch befand sich noch ein Lesezeichen, auf dem "Libropolis" steht. Dieses Lesezeichen entspricht dem selben Lesezeichen aus dem Buch, mit dem man Zugang zu "Libropolis" erhält. Diese Idee finde ich sehr schön.

Der Schreibstil von Kai Meyer ist wie immer wundervoll und gefällt mir immer noch sehr gut. Das Buch ist sehr anschaulich und spannend geschrieben, welches die Leser fesselt. Der Autor erschafft in diesem Buch eine wundervolle Welt rund um Bücher, mit vielen liebevollen Details. Auch sehr interessant fand ich, dass mehrere Kapitel aus der Sicht von anderen erzählt. 

Die Charaktere in diesem Buch sind einfach wundervoll und liebevoll gestaltet worden von dem Autor. Die Charaktere haben eine angenehme Tiefe. Über sie erfährt man viel. Jeder der Charaktere hat seine Ecken und Kanten, was nur noch sympatischer macht. Mit den Charakteren kann man ehr gut mitfühlen und sich auch sehr gut in sie hineinversetzen. 

Die Nebencharaktere in diesem Buch sind auch sehr gut herausgearbeitet worden. Einige von ihnen waren mysteriös und traten eher im Hintergrund auf. Am allermeisten ans Herz gewachsen sind mir der Sessel und die Stehlampe. Besonders schön war es auch, das ein paar Kapitel aus ihrer Sicht erzählt wurden. Und sind wir mal ehrlich, wer hätte nicht gerne so ein Lampe und Sessel. 

Fazit:
Die Seiten der Welt ist ein wunderschönes Buch rund um die Welt der Bücher. Das Buch ist sehr spannend und äußerst fesselnd mit unerwarteten Wendungen und Geschehnissen, die man nicht hat kommen sehen. 

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Punkten. 

Kommentare:

  1. Wie viele Sterne hast du denn da vergeben? (Fürs Bloggernetzwerk.) ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahah :D Das sehe ich jetzt erst, dass ich das vergessen habe :D ich habe dem Buch 5 Sterne gegeben.

      Löschen